logo2500thebe
Wer sind wir?

Die Theologische Bewegung für Solidarität und Befreiung
(TheBe) ist eine ökumenische Basisbewegung von Christinnen und Christen, denen die Solidarität mit benachteiligten und bedrängten Menschen und Volksgruppen sowie die Befreiung aus allen Formen der Ungerechtigkeit zentrale Anliegen sind. (Zu den Kurzporträts in Französisch, Italienisch, Spanisch und Englisch)

RomeroTage 2020

Wir möchten euch als Vorstand schon heute auf die RomeroTage 2020 in Luzern aufmerksam machen und herzlich dazu einladen.
Am 24. März 2020 werden es auf den Tag genau 40 Jahre her sein, seit Bischof Oscar Romero umgebracht worden ist. Mit einer Tagung und einem Politischen Nachtgebet wollen wir seiner als einer gefährlichen Erinnerung gedenken.

21. März 2020 / Tagung Romerohaus Luzern (9.15 - 15.30 Uhr)
24. März 2020 / Politisches Nachtgebet Peterskapelle Luzern (19.30 Uhr)

Detailangaben siehe Flyer unten.

Josef Estermann, Christine Gleicher, Urs Häner, Li Hangartner, Jacqueline Keune (Vorbereitungsgruppe)

Die Romero-Tagung und das Politische Nachtgebet können aufgrund des Coronavirus leider nicht stattfinden. Beides soll aber im März 2021 durchgeführt werden.
 

pdfRomeroTag_2020_Flyer.pdf

Bischof Erwin Kräutler in Luzern

Voranzeige 

Dom Erwin Kräutler, em. Bischof von Xingu, der grössten Diözese Brasiliens, und unermüdlicher Kämpfer für die Rechte indigener Völker und den Erhalt ihrer Lebensgrundlage, des Regenwaldes, wird Anfang Juni in Luzern zu Gast sein.
Der österreichisch-brasilianische Bischof wurde für seinen beherzten und mutigen Einsatz - wie viele seiner Mitkämpfenden - mehrfach verhaftet, misshandelt und mit dem Tode bedroht. Er hat an "Laudato si "mitgearbeitet und an der Amazonas-Synode in Rom teilgenommen.
Die gemeinsame Veranstaltung von Fastenopfer und der Uni Luzern findet am Donnerstag, 4. Juni 2020 ( voraussichtlich 18.00 - 20.00 Uhr) statt.

Wir freuen uns sehr auf die Begegnung und laden auch als TheBe herzlich dazu ein.


Nähere Angaben folgen.

Begegnung mit Andreas Hugentobler, El Salvador

Seit sechs Jahren lebt und arbeitet Andreas Hugentobler mit Fidei Donum in El Salvador. Zusammen mit seiner Lebensgefährtin Betsaida begleitet der Schweizer Theologe acht kirchliche Basisgemeinden südlich der Hauptstadt.

Begegnung - Kurzreferat - Austausch
Sonntag, 26. Januar 2020, 16.15 - 18.15 Uhr, aki (Hirschengraben 86, Zürich)
Um 18.30 Uhr Suppenz'nacht für jene, die um 20.00 Uhr in Liebfrauen den aki-Gottesdienst mit Andreas Hugentobler besuchen.
Nähere Angaben siehe Flyer und Text im Anhang.

Eine gemeinsame und herzliche Einladung von TheBe, von Kirche?NordSüdUntenLinks! und von der Jesuiten-Gemeinschaft Zürich!


pdfFlyer_Andreas.pdf657.50 KB
pdfText_1_Andreas.pdf825.66 KB