logo2500thebe
Wer sind wir?

Die Theologische Bewegung für Solidarität und Befreiung
(TheBe) ist eine ökumenische Basisbewegung von Christinnen und Christen, denen die Solidarität mit benachteiligten und bedrängten Menschen und Volksgruppen sowie die Befreiung aus allen Formen der Ungerechtigkeit zentrale Anliegen sind. (Zu den Kurzporträts in Französisch, Italienisch, Spanisch und Englisch)

Friedens-Demo

Wir laden herzlich ein, gemeinsam für den Frieden einzusetzen!
Im Rahmen des UNO-Weltfriedenstag.

Samstag, 19. September 2020, 14.00 - 16.30 Uhr
St. Gallen

Nähere Angaben folgen.

Ökumenische Herbsttagung 2020 - Voranzeige

Gute Nacht christliches Abendland. Guten Morgen Europa!
Samstag, 7. November 2020, Rotonda, Pfarrei Dreifaltigkeit, Bern

Die Tagung wird u. a. mitgetragen von Bereich OeME der Reformierten Kirchen Bern-Jura-Solothurn und der Fachstelle "Kirche im Dialog" der katholischen Kirche Region Bern.

Nähere Angaben folgen.

Jahresversammlung 2020

Die Jahresversammlung 2020 wird von Samstag, 13. Juni, auf
Samstag, 5. September 2020 verschoben.

Ref. Kirchgemeindehaus Aussersihl, Stauffacherstrasse 8, Zürich
(Grosser Saal) 

08.45 – 09.15 Uhr      Eintreffen und Kaffee
09.15 – 10.45 Uhr      Jahresversammlung Neue Wege
11.00 – 12.00 Uhr      Jahresversammlung TheBe
12.15 – 13.15 Uhr      Jahresversammlung RESOS 

Bitte Datum reservieren.

Jahresversammlung 2020 mit ITP Münster - verschoben

Jahresversammlungen TheBe, RESOS und Vereinigung Freund*innen Neue Wege
Nachmittagsveranstaltung mit Dr. theol. Michael Ramminger und Dr. theol. Julia Lis vom Institut für Theologie und Politik ITP, Münster

Samstag, 13. Juni 2020   /   9.00 - 17.00 Uhr. - verschoben
RomeroHaus, Luzern

Programm
09.00 - 09.25 Uhr    Eintreffen und Kaffee
09.30 - 10.30 Uhr    Jahresversammlung TheBe
10.45 - 12.15 Uhr    Jahresversammlung Vereinigung Freund*innen Neue Wege    
12.20 - 13.20 Uhr    Mittagessen (nur mit Anmeldung)
13.30 - 14.30 Uhr    Jahresversammlung RESOS
14.45 - 16.45 Uhr    Referat und Austausch von/mit Michael Ramminger und Julia Lis, ITP, Münster

Referat Michael:
Die Geschichte der Befreiungstheologie muss vielleicht neu geschrieben werden, so die These von Michael Ramminger. Es finden sich in den Dokumenten, die er für seine Buch-Publikation ""Wir waren Kirche in inmitten der Armen. Das Vermächtnis der Christen für den Sozialismus in Chile von 1971-73" gesichtet hat, politisch-theologische Tiefen, die befreiungstheologisch nie ausgelotet werden konnten, weil ihre Subjekte um- oder zum Schweigen gebracht wurden. Kirche und Klassenkampf oder die Frage der strukturellen Gewalt wurden hier an der Praxis überprüft und reflektiert. Eine aufrüttelnde Geschichte, die in den aktuellen Revolten in der Kirche des Volkes (so nennt sie sich in Chile) wieder lebendig wird.

Statement Julia:
Zur befreiungstheologischen Praxis in sozialen Bewegungen am Beispiel der Verhaftung von Julia Lis in D-Datteln.

Wir freuen uns sehr auf den gemeinsamen Tag!

Weg der Menschenrechte

Samstag, 2. Mai 2020, ab 15.45 Uhr, Missionshaus Immensee
Thema: Das Geschäft mit dem Tod - Waffenhandel und Rüstungsgeschäfte im Fokus

Kompaktseminar Befreiungstheologie

Earth is angry: Befreiung von Mensch und Natur

Freitag/Samstag, 5./6. Juni 2020 (Beginn 14.00 Uhr, Schluss 16.00 Uhr)
Kirchgemeinde St. Johannes und Pfarrei St. Marien, Bern

Mitwirkende:
Beat Dietschi
Sepp Estermann
Franz Hinkelammert (Skype)
Brigitte Kahl
Luzia Suter-Rehmann
Klimajugend Schweiz
OeME
oeku

Wir freuen uns, wenn ihr wieder gemeinsam mit uns mit dabei seid.

Wegen des Coronavirus' kann das Seminar nicht am 5./6. Juni durchgeführt werden, sondern wird auf später verschoben. Wir informieren wieder.

Ostermarsch Bern 2020

Ostermontag, 13. April 2020 in Bern
Unter dem thematischen Dach: Zivildienst - Lieber nach vorn statt zurück

Eine herzliche Einladung, den Weg wiederum gemeinsam zu gehen.

Abgesagt!


pdfOstermarsch_2020_Bern.pdf146.14 KB

RomeroTage 2020

Wir möchten euch als Vorstand schon heute auf die RomeroTage 2020 in Luzern aufmerksam machen und herzlich dazu einladen.
Am 24. März 2020 werden es auf den Tag genau 40 Jahre her sein, seit Bischof Oscar Romero umgebracht worden ist. Mit einer Tagung und einem Politischen Nachtgebet wollen wir seiner als einer gefährlichen Erinnerung gedenken.

21. März 2020 / Tagung Romerohaus Luzern (9.15 - 15.30 Uhr)
24. März 2020 / Politisches Nachtgebet Peterskapelle Luzern (19.30 Uhr)

Detailangaben siehe Flyer unten.

Josef Estermann, Christine Gleicher, Urs Häner, Li Hangartner, Jacqueline Keune (Vorbereitungsgruppe)

Die Romero-Tagung und das Politische Nachtgebet können aufgrund des Coronavirus leider nicht stattfinden. Beides soll aber im März 2021 durchgeführt werden.
 

pdfRomeroTag_2020_Flyer.pdf

Bischof Erwin Kräutler in Luzern

Voranzeige 

Dom Erwin Kräutler, em. Bischof von Xingu, der grössten Diözese Brasiliens, und unermüdlicher Kämpfer für die Rechte indigener Völker und den Erhalt ihrer Lebensgrundlage, des Regenwaldes, wird Anfang Juni in Luzern zu Gast sein.
Der österreichisch-brasilianische Bischof wurde für seinen beherzten und mutigen Einsatz - wie viele seiner Mitkämpfenden - mehrfach verhaftet, misshandelt und mit dem Tode bedroht. Er hat an "Laudato si "mitgearbeitet und an der Amazonas-Synode in Rom teilgenommen.
Die gemeinsame Veranstaltung von Fastenopfer und der Uni Luzern findet am Donnerstag, 4. Juni 2020 ( voraussichtlich 18.00 - 20.00 Uhr) statt.

Wir freuen uns sehr auf die Begegnung und laden auch als TheBe herzlich dazu ein.


Nähere Angaben folgen.
  • 1
  • 2