logo2500thebe
Wer sind wir?

Die Theologische Bewegung für Solidarität und Befreiung
(TheBe) ist eine ökumenische Basisbewegung von Christinnen und Christen, denen die Solidarität mit benachteiligten und bedrängten Menschen und Volksgruppen sowie die Befreiung aus allen Formen der Ungerechtigkeit zentrale Anliegen sind. (Zu den Kurzporträts in Französisch, Italienisch, Spanisch und Englisch)

Kirche?NordSüdUntenLinks

Donnerstag, 5. September 2024, 18.15 - 20.45 Uhr
im Le Cap, Predigergasse 3, Bern, Salle Arche/Refuge

Das Schwerpunkt Thema wird die Diskussion des Entwurfs des «Friedensmanifestes» sein, das eine Spurgruppe ( Esther Gisler Fischer, Christoph Albrecht und Hans Ulrich Gerber) erarbeitet hat.

Das Thema «Frieden» hat uns am letzten Treffen in Zürich im März 2024 sehr beschäftigt und wir haben beschlossen, dass eine vertiefte Diskussion dazu sehr wichtig ist! 

Also freuen wir uns, wenn du an unserem Treffen teilnehmen kannst. Wie gewohnt, werden wir uns aber auch durch das Teilen von Brot – Käse – Wein stärken in unserem Engagement! So leben wir schon jetzt ein Stück «Schalom».

Matthias Hui und Daniel Ammann-Neider

Erwägungen 1/2024

Mehr als Erinnerungen: Gedenkanlässe im Umfeld der TheBe

Die Erwägungen 1/2024 beziehen sich auf Anlässe der TheBe und im Umfeld der TheBe, die in den letzten Monaten stattgefunden haben. Diese aber haben es in sich: Die dort gehaltenen Impulsreferate, von denen hier einige wenige abgedruckt sind, verdienen eine weitere Verbreitung.
Da war im November die Feier, mit der des ersten Gründungspräsidenten der TheBe, Toni Peter, gedacht wurde. Das Anliegen des früh Verstorbenen war es gewesen, ein Denken und Handeln zu fördern, das sich an der Befreiungs-theologie orientierte. Am Gedenkanlass wurde deshalb nicht nur zurückgeblickt, sondern auch nach der heutigen Rolle der Befreiungstheologie gefragt.
Ebenfalls der Befreiungstheologie verpflichtet ist das Institut für Theologie und Politik (ITP) in Münster (D), das seit längerer Zeit mit der TheBe im Austausch steht. Das ITP feierte, ebenfalls im November des letzten Jahres, sein 30-Jahr-Jubiläum, zu dem auch Teilnehmende aus der Schweiz anreisten. Es seien ermutigende Tage gewesen, so die Rückmeldung, die dazu motiviert hätten, an den Fragen von Gerechtigkeit, Frieden und Bewahrung der Schöpfung dranzubleiben.

pdfErwägungen_1.24.pdf182.06 KB

Jahresversammlung 2024

Einladung zur Tagung mit Jahresversammlungen
Samstag, 08. Juni 2024, RomeroHaus, Luzern, Kreuzbuchstrasse 44

09.00     Kaffee
09.30     RESOS - Austauschrunde zur aktuellen Situation
10.30     Pause
10.45     TheBe - Jahresversammlung
12.00     Mittagessen
             (Anmeldung bei Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! o. 056 442 05 12 / Kosten CHF 25.00)
13.15     Freundinnen und Freunde der Neuen Wege - Jahresversammlung
14.30     Vortrag von Franz Segbers (Prof. em. Dr. theol.)
              Am Limit. «Klimagerechtigkeit – den Schrei der Armen und der                      Mutter Erde hören.»
15.30     Diskussion
16.00     Ende

Detailinformationen: 

pdfEinladung_und_Programm.pdf233.47 KB
pdfJahresbericht_2023-2024.pdf115.38 KB
pdfProtokoll_TheBe_Jahresversammlung_2022.pdf158.78 KB

Jahresversammlungen TheBe, Resos, Neue Wege - Voranzeige

Samstag, 8. Juni 2024 voraussichtlich im RomeroHaus in Luzern
Bitte Datum reservieren, weitere Informationen folgen.